Show- & Eventcooking Oliver Rieger

Show- & Eventcooking Oliver Rieger

... weiht Sie ein in die "Pure Lust am Leben"
You are here: Home
  • Decrease font size
  • Default font size
  • Increase font size
Presseartikel aus "Neue Osnabrücker Zeitung"
Dienstag, den 19. Oktober 2010

Neue OZ online 20.10.2010, 09:36
Diesen Artikel finden Sie unter: http://www.noz.de/lokales/48536005/mit-schaefer-heinrich-am-herd
Ausgabe: Neue Osnabrücker Zeitung
Veröffentlicht am: 19.10.2010
Mit Schäfer Heinrich am Herd
kpen Bissendorf


Bissendorf. Bis jetzt hat Schäfer Heinrich, bekannt aus der Fernsehserie „Bauer sucht Frau“ und durch seine anschließenden musikalischen Ausflügen,
zahlreiche Veranstaltungen und Diskotheken zum Kochen gebracht. Nun bringt Heinrich auch die Kochtöpfe zum Dampfen. Zusammen mit dem Eventkoch
Oliver Rieger aus Bissendorf gibt Heinrich jetzt auch Kochkurse – und bringt dazu Lammfleisch seiner Herde mit.

 

Rieger und Schäfer Heinrich erklärten jetzt im Technologie Centrum in Bissendorf ihr spektakuläres neues Konzept, das mit den bekannten Kochshows aus dem
Fernsehen nichts gemeinsam hat. Die Premiere der besonderen Kochkurse startete in Paderborn. Weitere Kurse sollen folgen. Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf Personen
begrenzt.
Schäfer Heinrich wurde bekannt durch die RTL-Serie „Bauer sucht Frau“. Mittlerweile hat er nach dem „Schäferlied“ mit „Der blaue Bock“, „Die glutroten Kirschen“ und
„Schäfchen zählen“ drei weitere Songs in seinem Repertoire.
Beim Kochkurs geht es allerdings nicht um Musik, sondern ums Kochen und Informationen aus erster und prominenter Hand zur Schafzucht und zum Lammfleisch. Als
Idol aus Funk und Fernsehen soll Heinrich den Teilnehmern fünf Stunden ganz nah sein und aus seinem Leben plaudern. Schäfer Heinrich freut sich drauf. „Die meisten
wissen nicht mehr viel über Schäferromantik“, plaudert er fröhlich. Aber auch politisch will Heinrich informieren. Zum Beispiel über die geplante EU-Verordnung, nach der
alle Tiere mit einem Informationschip gekennzeichnet werden sollen. „Das ist für uns Züchter kaum zu bewältigen. Schon jetzt erbringen wir lückenlose Nachweise über
die Herkunft und Aufzucht der Tiere. Reicht das nicht?“, fragt er.
Für Heinrich ist ein guter Lammbraten etwas Besonderes. „Ist in Restaurants ja auch teuer“, erklärt er. Er mag seinen Lammrücken am liebsten mit Senf bestrichen,
Zwiebeln, Lorbeerblättern, Salz und Pfeffer im Ofen gegart. Ein Schuss Obstler oder Cognac gehört auch dazu.
Fürs Kochen ist allerdings der Bissendorfer Eventkoch Rieger zuständig. Der hat sich bereits einen Namen als Molekularkoch gemacht und bestreitet zahlreiche
hochkarätige Veranstaltungen. Er ist aber auch für Originalität zu besonderen Anlässen bekannt. Zurzeit plant er ein Halloween-Dinner mit einem blutigen
Schaumsüppchen, Schimmelbrot mit Pilzen, etwas Gehörntem im Ahnenschädel und einer eisigen Grabstätte.
Die Kombination Schäfer Heinrich/Oliver Rieger kann da nur ein kulinarisches Erlebnis mit Unterhaltungswert werden. Rieger wird Lammfleisch zusammen mit den
Teilnehmern in verschiedenen Gängen zubereiten, während Heinrich die Kommunikation übernimmt. Dann wird gemeinsam gespeist. „Wir sind absolut neugierig, wie das
neue Konzept angenommen wird, und freuen uns, voneinander zu lernen. Was Heinrich übers Schäferdasein weiß und an Prominenz mitbringt, ergänze ich durch meine
Kochkenntnisse“, so Rieger – und Heinrich nickt fröhlich.
Anfragen sind via Internet unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. möglich.